Die Leewellensaison beginnt!

Lenticularis Leewelle über Thüringen

Altocumulus Lenticularis über Thüringen

In den Herbst- und Wintermonaten sorgt der Thüringer Wald für ein ganz besonders Vergnügen: Bei bestimmten Wetterlagen bilden sich sogenannte Leewellen, analog des Föhns in den Alpen. Uns Segelflieger können diese Wellen in Höhen weit über den normalen Flughöhen tragen. Dabei gelangen wir zunächst durch sehr stürmische und turbulente Luft in laminares Steigen – wo es plötzlich ganz ruhig und gleichmäßig aufwärts geht. Dort können wir stundenlang in der steigenden Luftmasse fliegen, dem Rauschen des Windes zuhören und beobachten wie die Landschaft unter uns immer kleiner wird.

 

Die Thüriner-Wald-Welle

Am Thüringer Wald haben einige unserer Vereinskameraden schon Höhen um die 7000 Meter im reinen Segelflug erreicht. Leewellen erkennt man meist an ihren charakteristischen linsenförmigen Wolken, den Cumulus Lenticularis und der sich auflösenden Staubewölkung auf der Leeseite des Thüringer Waldes. Diesem Effekt verdanken wir bei Südwest-Wind, dass vom Nordrand der Berge bis über unseren Flugplatz hinweg blauer Himmel zu sehen ist, während ringsum eine dichte Wolkenschicht das Land überdeckt.

Die aufwärts gerichteten Wellenschwingungen liegen in einem Abstand von ca. 6 km hintereinander, parallel zum Hauptkamm des Thüringer Waldes. Von unserem Flugplatz aus gelangen wir zunächst in die Aufwinde der dritten oder vierten Wellenströmung.

Der Leewellen-Flugraum

Für den Thüringer Wald gibt es beim Einflug in Höhen über FL 95 (2850 m) einen speziell dafür festgelegten Leewellen-Flugraum. Die Abstimmung der Luftraumfreigabe mit der DFS übernimmt nach Auftrag des Piloten die Flugleitung unseres Flugplatzes. Die aktuelle Luftraumdatei sowie weitere Hinweise stehen unter SFCE/Leewelle sowie unter www.lsv-th.de zum Download zur Verfügung.

Abstimmung zum Flugbetrieb

Eine Gruppe von Segelfliegern stimmt sich nach meteorologisch vorhergesagten Wetterprognosen für Leewellenflüge miteinander ab, um den Aufwand und die Erfolgsaussichten der Flüge aktuell abzuwägen. Dies funktioniert per Mailkontakt oder telefonisch im Schneeballsystem.

Für Fragen zum Leewellen-Flugbetrieb sind wir Samstags und Sonntags auf dem Flugplatz zwischen 9:00 und 10:00 Uhr unter der Telefonnummer 036200/60315 erreichbar. Sie können auch gerne unser Kontaktformular nutzen oder eine Email an info@sfce.de schreiben.

Schreibe einen Kommentar