Jahreshauptversammlung am 22.03.15

Mitgliederversammlung-SFCE_220315

Die Jahreshauptversammlung unseres Vereins fand am vergangenen Sonntag von 10.00 bis 15.30 Uhr im Vereinsheim statt. Die erste Stunde nutzte Hans Ahne um ein Sicherheitsbriefing durchzuführen. Anschließend widmete sich der Vorstand den Tagesordnungspunkten, unsere Mitglieder haben viele Vorschläge diskutiert und abschließend die aktuelle Revisionskommission gewählt.

Tagesordnungspunkte

  1. Flugunfallauswertung & Sicherheitsschulung
  2. Bericht des Vorstandes
  3. Bericht der Revisionskommission
  4. Gebührenstruktur Verein
  5. Diskussion
  6. Wahl Revisionskommission

Sicherheitsbriefing

Mit dem Ziel zukünftig Fehler und Unfälle zu vermeiden, erläuterte Hans zunächst das Zustande kommen von Fehlern und Unfallpotentialen sowie den richtigen Umgang mit ihnen. Besonders wichtig ist ihm die Schaffung einer sogenannten Sicherheitskultur. Dazu gehört, dass alle Mitglieder bereit sind Fehler zuzugeben, sie auszuwerten und damit für alle einen Lerneffekt zu erzielen. Auch soll zur Gewohnheit gewordenes Verhalten hinterfragt und zur Diskussion gestellt werden. Um eine angemessene Sicherheitskultur zu schaffen und zu leben sieht Hans Verbote generell nicht als zielführend an. Vielmehr plädiert er für Vertrauen, Mut und Aufrichtigkeit.

Zusammenfassung der TOP 2-6

Der Bericht des Vorstandes startete mit der Begrüßung unserer neuen Mitglieder Andreas Roß und Mykhaylo Kruglyakov. Auch an dieser Stelle noch einmal: Herzlich Willkommen!

Stand der Technik:
  • Alle Fahrzeuge sind einsatzbereit.
  • Neue Windenseile wurden bestellt.
  • Pilot/Owner-Wartung ist abgeschlossen, außer bei Dimona.
  • Wiederholungs-LTAs wurden durchgeführt.
  • Kontrollen an beiden Puchaczen entsprechend EASA AD 2015-0046 durchgeführt.
  • Die Funkgeräte in beiden Puchaczen wurden umgebaut.
  • 200-Stunden-Kontrolle und Umbau Bugkupplung Pirat müssen noch beendet werden.
Bericht zur wirtschaftlichen Lage/Anpassung der Gebührenstruktur

Überblick Flugzeiten unserer Segler und Motorsegler im Jahr 2014:

  • D-1985: 49 h/a
  • D-2243: 9 h/a
  • D-3846: 31 h/a
  • D-3969: 25 h/a
  • D-4622: 76 h/a
  • D-5660: 78 h/a
  • D-KMTT: 37 h/a

Anhand der Flugzeiten errechnete der Vorstand aus den Fixkosten der jeweiligen Flugzeuge pro Jahr sowie den Flugstundenkosten die daraus resultierenden Gesamtkosten pro Flugstunde. So konnte jeder erkennen, dass die Flieger, ausgenommen die beiden Puchacze, zu großen Teilen querfinanziert werden.

Als Ergebnis sprach sich die große Mehrheit aller Anwesenden für die zügige Anpassung der Fluggebühren aller Flugzeuge aus. Bei den Seglern werden die Fluggebühren lediglich wenige Cent pro Minute erhöht, für die Dimona sollen zukünftig Fluggebühren von 1,50 €/min erhoben werden, der F-Schlepp mit der Wilga soll zukünftig rund einen Euro pro Minute zusätzlich kosten.

Im weiteren Verlauf der Versammlung wurde bekannt gegeben, dass Steffen Bergmann bereits im Vorfeld dem Verein einen finanziellen Beitrag als Spende zur Verfügung gestellt hat, um die Fluggebühren für die Dimona so niedrig wie möglich zu halten. Während der Versammlung schloss sich Klaus Krah dieser Idee an und spendete einen Beitrag zu den F-Schlepp-Gebühren der Wilga.
Vielen Dank Steffen und Klaus!

Da der Anstieg von Mieten und Betriebskosten auch vor unserem Flugplatz nicht halt macht, soll auch die Miete für die Wohnwagenstellplätze angepasst werden. Je nach Größe wird ein Stellplatz für aktive Mitglieder 5,00€ oder 10,00 €/Monat kosten.

Wahl der Revisionskommission

In die aktuelle Revisionskommission wurden Andreas Seltmann, Uwe Baumgarten und Peter Kobusch gewählt.

Der Vorstand wurde von der bisherigen Revisionskommission zunächst noch nicht entlastet, da einige Fragen noch nicht abschließend geklärt werden konnten.

Der Vorstand wünscht allen Mitgliedern eine erfolgreiche neue Flugsaison 2015!

Schreibe einen Kommentar